Fördermittel für Durchlauferhitzer

Seit Anfang November bietet die Gesellschaft für Energiedienstleistungen (GED) aus Berlin wieder Fördermittel für den Austausch alter Durchlauferhitzer durch vollelektronische Neugeräte. Bis Ende 2021 werden 4.000 Geräte bezuschusst. Wer hier zugreifen möchte, sollte schnell handeln.

  • ronstik/ adobe.com
  • Energie und Kosten bei der Warmwasserbereitung senken
  • Jürgen Fächle/ adobe.com
  • Vollelektronisch Energie einsparen

Energiefresser alte Durchlauferhitzer

Jährlich werden ca. eine halbe Million alte Durchlauferhitzer ausgetauscht, allerdings meist durch preiswerte Standarderhitzer, die im Vergleich zu den Altgeräten kaum Energie einsparen. Moderne Modelle mit vollelektronischer Warmwasser- und Leistungsregelung arbeiten weitaus effizienter, Einsparungen bis zu 20 % sind dann bei der Warmwasserbereitung bei gleichem Benutzerverhalten möglich. Um den Austausch zu unterstützen, geht ein Förderprogramm aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) deshalb bereits in die zweite Runde. Gefördert wird mit einem Pauschalbetrag von 100 Euro als Zuschuss. Die Förderung läuft solange, bis die Gerätezahl ausgeschöpft ist und endet Ende 2021.

Die Förderbedingungen für Bauherrn und Hausbesitzer

Gefördert wird dann, wenn das neue Gerät die festgelegten Förderkriterien erfüllt, passende Geräte sind auf der Webseite http://www.foerderung-durchlauferhitzer.de/ aufgelistet. Der neue Durchlauferhitzer muss

  • eine vollelektronische Leistungs- und Wassermengenregulierung besitzen.
  • den Warmwasser- und Energieverbrauch entweder am Gerät selbst oder über verbundene Geräte wie Smartphone, Tablet oder PC anzeigen.
  • durch einen Fachbetrieb installiert werden.

Nur wenn diese Bedingungen erfüllt werden, wird die Zuschusssumme gewährt.

So klappt es mit der Förderung

Um den Zuschuss für den neuen vollelektronischen Durchlauferhitzer im Austausch für ein Altgerät zu erhalten, müssen sich Bauherrn auf der oben genannten Webseite registrieren. Erst nach Abschluss der Registrierung darf das Gerät installiert werden. Auf der Webseite müssen innerhalb von vier Wochen nach dem Geräteeinbau Handwerkerrechnung und Entsorgungsnachweis für den alten Durchlauferhitzer sowie ein Zahlungsbeleg hochgeladen werden, der unterschriebene Fördervertrag muss dann per Post vom Bauherrn zugesandt werden. Nach Prüfung der eingereichten Unterlagen werden 100 Euro auf das genannte Konto überwiesen.


12.11.2019 14:20 Alter: 28 Tag(e)

Härle Haustechnik e.K.

Kornwestheimer Straße 58
70439 Stuttgart

Telefon: 0711/801230
info@haerle-haustechnik.de

Öffnungszeiten unserer Ausstellung

Montag - Freitag
09:30 Uhr bis 11:30 Uhr

außer Mittwochs auch
15:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Samstag
09:30 Uhr bis 11:30 Uhr

...oder nach Vereinbarung.


 

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK